Seiten

Categories

Archive

Tags

development gem linux merge rails redcloth ruby server subversion svn typo windows

Syndikat

Joomla 1.0 + PHP 5.3 = Katastrophe :-(

Leider funktioniert die alte Version 1.0 von Joomla nicht so gut mit PHP 5.3.

Zum Glück ist nur eine kleine Änderun nötig:

Zu finden ist der Trick hier: http://www.php-function.de/tipps/cms-php-software/joomla-1-0-x-unter-php5-php5-3-lauffaehig-machen/

Hoffe, es spart mir oder jemand anderem mal Zeit. ;)

Angelegt von Janko Mon, 30 Jan 2012 23:11:00 GMT


Dateiliste in TYPO3 aktivieren

Diesen kleinen Tipp habe ich erst nach langer Suche aufgetan und möchte die Mühe vielleicht jemanden ersparen.

Es geht um den Dateimanager im Backend von Typo3. In alten Versionen war der immer als Teil der Standard-Komponenten installiert und aktiviert. In der Version, die ich momentan verwende (4.5.2) ist das leider nicht mehr der Fall, weil die Funktion als Extension ausgelagert wurde. :-(

Abhilfe kann man mithilfe des Extension Managers schaffen:

Extension Manager aufmachen -> oben im Auswahl-Feld "Extension Manager" auswählen -> nach "filelist" suchen -> Extension installieren.

Das wars schon. Zumindest der Admin kann jetzt auf die Liste zugreifen. Bei den anderen Usern muss man noch schnell das Häkchen in den Berechtigungen setzen, dann klappts auch mit dem Nachbarn. ;)

Ok - soviel dazu. Jetzt kommt noch die Berechtigungs-Arie auf der Dateisystem-Ebene dran. ;)

Angelegt von Janko Fri, 16 Dec 2011 16:10:00 GMT


Bedeutung der Maßzahlen in top

Das Tool "top" ist für die Kommandozeile unter Linux und zeigt an, wo gerade welche Ressourcen verbraucht werden, also Prozessorzyklen, Speicher etc.

Die manchmal etwas kryptischen Bezeichnungen hier kurz erklärt:

us

us Prozentsatz an cpu-zyklen für Prozesse in user-mode
sy Prozesse im kernel-mode
ni nice time
id idle time (cpu)
wa CPU wartet auf externe Operationen (z.B. IO)
hi hard interrupts
si soft interrupts

 

Angelegt von Janko Sun, 23 Oct 2011 16:05:00 GMT


Chrome und WebGL für Bodybrowser / Google Body auf Win XP

Es ist ein wunderbares Projekt für alle, die sich mal mit der menschlichen Anatomie rumgequält haben. Ich gehöre auch zu diesen Menschen und fand es immer schade, das es keinen 3D-Anatomie-Atlas gibt und man sich aus den Zeichnungen von Netter oder den mittlerweile zumindest digital bearbeiteten Anatomie-Darstellungen in Prometheus und Co. alles raussuchen und zusammenpuzzeln muss.

Aber wie so oft in unserem Technologie-Zeitalter: Google to the rescue! ;)

Die Jungs bei Google haben den Bodybrowser entwickelt - einen interaktiven 3D Anatomie-Atlas. Man kann schichtweise Knochen, Weichteile (u.a. Nerven), Muskeln oder Gefäße ein- und ausblenden. Wirklich ein super Tool, wenn man sich mal wieder anschauen möchte, wie die Gefäße im Abdomen von der Aorta abgehen oder so.
Deshalb sei der Google Bodybrowser jedem empfohlen, der sich für Anatomie interessiert.

Leider funktioniert das Programm nur mit einem Browser, der WebGL unterstützt. Anfänglich hatte ich mit Chrome (dem Browser von Google) keine Probleme. Doch in den neueren Versionen funktionierte es dann nicht mehr. Es liegt wohl daran, daß ich - wie sehr sehr viele andere - immer noch Windows XP benutze. ;)

Es gibt einen kleinen Workaround, damit es doch funktioniert. Dafür muss man Chrome sagen, daß es die Blacklist der nicht unterstüzten Systeme ignorieren soll. Das macht man mit folgendem Befehl:

Chrome --ignore-gpu-blacklist

Am einfachsten geht man auf Start -> Ausführen und trägt diesen Befehl dort ein. Dann startet Chrome und man kann den Bodybrowser ohne Probleme benutzen. Zumindest hat es bei mir ohne Probleme funktioniert, ich kann leider nicht für andere Benutzer / Systeme sprechen.

In diesem Sinne: viel Spaß oder vielleicht auch endlich mal ein bisschen Spaß beim Anatomie-Lernen! ;)

Angelegt von Janko Mon, 11 Apr 2011 13:16:00 GMT


Subversion auf neue Version updaten (4.4 -> 4.8)

Bei einem Umzug von einem Server auf den anderen, muss man oft mit neueren Versionen der Software leben. ;) Meist möchte man das ja auch, weil sie oft bessere Features bietet. Leider kommt es dabei häufig zu Problemen.

Hier ein paar Links zu einer Lösung für das Problem eines Upgrades von SVN auf eine neuere Version mit Berkeley DB als Backend:

How To Migrate (in englisch)

Leider klappt das mit Ubuntu Version 10.04 nur bedingt für wirklich alte Berkeley DB-Versionen. Meine war 4.4, deshalb musste ich 2 Pakete von Hand nach installieren (nicht über apt möglich, zumindest nicht ohne weiteres).

  1. https://launchpad.net/ubuntu/hardy/i386/libdb4.4/4.4.20-11
  2. https://launchpad.net/ubuntu/hardy/i386/db4.4-util/4.4.20-11

Einfach beide per WGET runterladen und per "sudo dpkg -i xxx" installieren.

Danach wie im How To die Befehle ausführen. (Nur eben nicht db4.6…, sondern db4.8…) ;)

So, das wars schon wieder. Nur ein kurzer Tipp.

 

Angelegt von Janko Thu, 18 Nov 2010 17:26:00 GMT